Annemarie Moser-Pröll

Weg der Skilegenden Innerkrems
Salzburg, geb. 27. März 1953

  • „Erfolgreichste Rennläuferin der Skigeschichte“
  • Gewinnerin des World Sports Awards
  • „Sportlerin des Jahrhunderts“
  • 7 x „Sportlerin des Jahres“ (1973–1980)
Bezug zur Region “Nockberge“: „Die wunderschöne Landschaft der Kärntner Nockberge und die Zusammenkunft mit den gut gelaunten Kärntner Jagdkollegen ist immer ein Erlebnis.“

Bedeutendste Erfolge:

Olympische Winterspiele:

  • Silber Abfahrt & Riesenslalom, Sapporo (JPN) 1972
  • Gold Abfahrt, Lake Placid (USA) 1980

Weltcup:

  • 6 x Weltcupsiegerin gesamt, 1970/71–1974/75 & 1978/79
  • 7 x Weltcupsiegerin Abfahrt, 1970/71–1974/75, 1977/78 & 1978/79
  • 3 x Weltcupsiegerin Riesenslalom, 1970/71, 1971/72 & 1974/75
  • 2 x Weltcupsiegerin Kombination, 1974/75 & 1978/79
  • 2. Platz Weltcup Slalom, 1978/79

Weltcuprennen:

  • 62 x Siegerin, 1970–1979

Alpine Skiweltmeisterschaften:

  • Bronze Abfahrt, Gröden (ITA) 1970
  • Gold Kombination, Sapporo (JPN) 1972
  • Silber Riesenslalom, Sapporo (JPN) 1972
  • Silber Abfahrt, Sapporo (JPN) 1972
  • Gold Abfahrt, St. Moritz (SUI) 1974
  • Gold Abfahrt, Garmisch (GER) 1978
  • Gold Kombination, Garmisch (GER) 1978
  • Bronze Riesenslalom, Garmisch (GER) 1978
  • Gold Abfahrt, Lake Placid (USA) 1980

Österreichische Meisterschaften:

  • 18x Gold

Zurück zu Fritz Strobl | Weiter zu Petra Kronberger